22. Sommerfest schon wieder vorbei

Ein traumhafter Tag, zahlreiche Gäste, viele Raketenstarts, super Gelände, …….
Ich weiß noch viel mehr das ich aufzählen könnte was diesen Tag beschreibt.
Ich kann nur sagen:  „Schade für jeden der nicht dabei war“.

Dann die Raketenstarts: Mit knapp über 90 Starts haben wir ein Ergebnis wie schon seit Jahren nicht mehr. Dabei waren wieder sehr unterschiedliche Modelle mit von der Partie – von absoluten Mini-Modellen über Eigenkonstruktionen der Jugendgruppe  und Hochglanzmodellen bis zu Hightech-Modellen wie z.B. das Modell von Joachim war alles dabei.

Das ist es was das HGV-Sommerfest so speziell und für jeden interessant macht. Es sind freundliche Leute die gerne Ihr Hobby präsentieren und auch gerne Auskunft über ihre Modelle geben.
Nach den ersten Starts am späten Vormittag kam bereits unser Mittagessen (Wieder organisiert von Wolfgang und Ingeborg). In diesem Jahr hatten wir 4 kg Fleischkäse am Start. Unser aller herzlichster Dank geht an Richard, welcher uns bereits schon vor längerer Zeit einen kleinen Umschlag als „Einstand“ übergab. Somit wurden die Fleischkäsweckle von Richard übernommen. Vielen Dank hierfür.

Eine Überraschung, selbst für mich folgte: Ingeborg hatte kleine Muffins gebacken. Hierauf die Zahl 40 mit Mini-Schokolinsen dekoriert.
Was war das denn ?   Na klar:  Die Hobbygruppe hat ihr 40. Jubiläum – Gegründet wurde die HGV nämlich im Jahre 1977.
Vor lauter Aufregung (selbst nach so vielen Jahren) hab ich da nicht mehr dran gedacht – kann passieren.
Als besondere Neuerung am diesjährigen Sommerfest ist das neue Gelände zu nennen. Ein Baumstück mit angrenzenden Feldern und freundlichen Besitzern, welche uns das Starten auf ihren Ländereien erlaubt haben. So konnte das gesamte Fest auf einem Platz stattfinden – Kein „Um 17 Uhr ist Startende, aufräumen, umziehen auf ein anders Gelände“ usw mehr. Hier nochmal ebenso ganz herzlichen Dank an Alfred und die zuständigen Landwirte.
So hat der Grillbeginn parallel zu weiteren Raketenstarts stattfinden können. Jeder hat was zu dem Fest beigetragen. Sei es in Form von Brennholz, Grillkohle, Fackeln, Lichterketten, Biertischgarnituren, Bierfäßchen, Gebäck, Salate, Most, Süßgetränke, Nachtisch und vieles mehr.

Nachdem viele schon fertig mit dem Essen waren, es aber noch hell genug für „Rocketlaunches“ war, wurden doch noch einige Modelle gestartet. Der Abschluß der Raketenstarts bildete die „Walhala“ von Karlheinz mit einem richtig tollen Antriebsmotor. Gefeiert wurde noch bis spät in die Nacht hinein – gefachsimpelt – Details ausgetauscht – alte+neue Geschichten erzählt und miteinander gelacht.

Ich danke allen Mitwirkenden für die zahlreiche und engagierte Teilnahme, und freue mich auf ein Wiedersehen – In der Gruppe (DI abends), bei den nächsten Raketenstarts, auf den nächsten Messen oder auf unserer Weihnachtsfeier 2017.
Euer Karlheinz

3 Kommentare

  1. Das Fest war wirklich wieder ein voller Erfolg. So richtig schön entspannend. Tolles Grundstück und die passenden Felder daneben. Einfach super.
    Dein schöner Artikel hier auf der homepage => PRIMA. Die vielen Bilder auch super.
    Helfen macht immer Spass mit so netten Leuten um sich rum.
    Vielleicht dürfen wir ja nächstes Jahr wieder dort feiern. Das wäre toll.
    Liebe Grüße Ingeborg

Schreibe einen Kommentar