Großes Fest zur Werkstatteinweihung der HGV im EJW Vaihingen

Am Dienstag, den 26. Februar 2013 fand mit über 50 hochrangigen Gästen aus Kommune, Kirche und Verein die offizielle Einweihung und Übergabe der neuen Werkstatt im Pfarrhaus in der Salzäckerstraße 48 statt.

Dieser Anlass wurde auch zur Ehrung von Karlheinz Gulich genutzt. Dieser ist schon seit über 40 Jahren im EJW Vaihingen tätig und leitet seit über 35 Jahren die Hobbygruppe HGV im Jugendwerk. Seit über 30 Jahren leitet er erfolgreich die HGV Raketen-Modellbaugruppe, die weit über Vaihingen hinaus bekannt und geschätzt ist. Nach den Grußworten von Dekan Zeyher, Pfarrer Moser und der 1. Vorsitzenden des EJW, Frau Pitsch wurden Karlheinz Gulich eine Profi-Akkubohrmaschine und ein Präsentkorb mit umfangreicher Füllung überreicht.

Karlheinz Gulich stellte mit einer Bildschirmpräsentation die umfangreiche und vielfältige Arbeit der Hobbygruppe vor und zeigte auch eindrücklich den Umzug der Werkstatt  von der Heilbronner Straße in die Salzäckerstraße dar. Der Umzug der tonnenschweren Drehbank war dabei ein besonderes Ereignis.

Anschließend führte Karlheinz Gulich durch die neue, große Werkstatt und durch die umfangreiche Ausstellung der Hobbygruppe mit Arbeiten der letzten 35 Jahre.

Das Evangelische Jugendwerk hat sich sehr viel Mühe gegeben, für das leibliche Wohl die Gäste mit allerlei Getränken und einem Imbiss zu verwöhnen. Dadurch waren auch die Gelegenheiten zu guten und intensiven Gesprächen gegeben, die sehr gut genutzt wurden.

An diesem Abend rief Karlheinz Gulich zu einem Gewinnspiel auf, bei dem ein witziger schwäbischer Begriff als Name für die neue Werkstatt gesucht wird. Zu gewinnen gibt es den Raketenbausatz der HGV „Amraam 1“. Vorschläge können noch in der Hobbygruppe abgegeben werden.

Bekanntgegeben wurde an diesem Abend auch der Beginn der neuen Jugendgruppe „Rocket-Teens“, die ab 13. März jeden Dienstag von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Salzäckerstraße 48 stattfindet.

Inzwischen gibt es schon ein paar  Bilder von dem gelungenen Abend. Viel Spaß beim Anschauen …

Auch die Vaihinger Kreiszeitung berichtete am DO 28.02.13 über unsere große Einweihungs- und Jubiläumsveranstaltung. Vielen Dank an Uwe Bögel (VKZ) für diesen tollen Bericht.

und hier noch ein paar Worte des Jubilars

_______________________________________________________________________________________

Werkstatteinweihung und 40 jähriges Jubiläum Karlheinz

Am Dienstag 26.02.2013 haben wir in großem Stil unsere neue Werkstatt eingeweiht. Mit ca. 50 Besuchern war der große Saal schon gut gefüllt. Ein reich geschmücktes Rahmenprogramm sorgte für allerlei Kurzweil. Auch die Presse (Vaihinger Kreiszeitung) war anwesend.
Nach einleitenden Worten des Hausherrn Pfarrer Thomas Moser hatte auch unser Dekan Zeyher Gelegenheit passende Worte zum Besten zu geben. Danach war noch Fr. Astrid Pitsch (1. Vorsitzende des ev. Jugendwerkes) mit netten Worten und der eigentlichen Jubiläumsrede an der Reihe. Auch H. Heinz Weber (Die 2. Spitze der HGV) wollte es sich nicht nehmen lassen doch auch noch ein paar sehr passende Worte zu sagen.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz ausdrücklich für die netten Worte dieser Vorredner(in) bedanken. Ebenso möchte ich mich auch für das praktische Geschenk für die Werkstatt und die netten Geschenke zu meinem Jubiläum bedanken. Das zahlreich anwesende Publikum war hin und weg und zollte dies mit reichlich Applaus.

Ein Lebenslauf als Präsentation in Text und Bild von der Hobbygruppe mit all ihren Facetten machte diesen Teil des Abends perfekt.

40 Jahre im ev. Jugendwerk mit vielen Höhen und Tiefen haben reichlich Erfahrung wachsen lassen.

Dies zeigte sich dann auch an entsprechendem Bildmaterial. So mancher war komplett erschlagen von der Vielfalt der Aktivitäten, welche die Hobbygruppe und ich in dieser langen Zeit hatten und immer noch haben.
Dann wurde im Untergeschoß hoch offiziell mit Sekt und durchzuschneidendem Einweihungsband die Werkstatt eröffnet. Die ausgestellten Exponate aus den vergangenen Jahrzehnten wurden in einem extra Raum präsentiert und viele Fragen von den anwesenden HGV’lern fleißig beantwortet. Auch die Werkstatt wurde quasi überrannt und alle waren sehr wissbegierig: „Wie habt ihr denn diese schweren Maschinen hier herunter gebracht / Wie viele Leute haben denn da geholfen / Wie werden die Raketen gebaut und wie fliegen denn die / ……….“

Das Interesse war also sehr groß und alle zeigten sich sehr erfreut über eine solch tolle und aktive Gruppe im ev. Jugendwerk.

Natürlich durfte auch Speis und Trank nicht fehlen – Dank auch an die Organisatoren der Verpflegung.

Meinen ganz persönlichen Dank gilt allen, die zu dem Gelingen dieses Abends beigetragen haben und auch an alle Gäste die wir empfangen durften.

Gruß

Karlheinz

_______________________________________________________________________________________

Lieber Karlheinz,
es war ganz nett und interessant mal zu hören was Du so in den letzten Jahren getrieben hast   😉
Und mit der Aufstellung Deiner Aktivitäten und Stunden wurde dem Letzten (also auch mir) klar :
… Ohne Dich wäre da nicht viel … mit der Tendenz zu ‚Nichts‘ …
Toll, daß du Dir das nach den Jahren immer wieder an tust. Du bist ein besonderer Mensch. Danke.

Ich weis nicht ob ich es Dir gesagt habe : Der Keller ist toll geworden und die Ausstattung klasse …

Gruß, Micha

Schreibe einen Kommentar