Startsonntag (03.07.16) erfolgreich

Der „Juli“-Startsonntag war trotz voller Felder ein Erfolg, da wir eine Wiese gefunden hatten, welche für unsere Zwecke vollkommen ausreichend war. Hier auch vielen Dank an den Eigner der Wiese.
Ca. 25 Modelle wurden geflogen und auch Richard gab sein Start-Debüt mit gleich 3 Raketen – alle super erfolgreich.
Aber auch die anderen Raketen flogen toll. Bei den Erstlingswerken der Rocket-Teens sah man bei den Erstlingswerken, daß die Montageposition der Flossen manchmal etwas grenzwertig war. Jedoch sorgte Dank der zusätzlichen Drallstabilisierung ein Korkenzieherflug für ausreichend sichere und insgesamt gerade Flughöhe. Die meisten Modelle flogen wie gewohnt einwandfrei. So hatten auch einige, speziell die Rocket-Teens, neue Modelle (Erststarts) dabei. Einige Modelle wurden auch mit unterschiedlicher Motorisierung geflogen. So die Libell mit A6-4, B4-4 und C6-7 : WOW – Leider hat auch beim „C“ mal wieder die Ausstoßladung des Motors versagt, weswegen das Modell nach sehr hohem Flug leicht beschädigt, aber reparierbar am Boden lag. Nach dem pfleglichen Verlassen des Grundstücks zogen alle ein positives Resümee. Es hat wieder allen sehr viel Spass gemacht, und jeder hat wieder etwas dazugelernt.
Ich hab euch wieder einige Impressionen hier angehängt.

Wer Lust hat bei uns mitzumachen sollte sich einfach melden oder einfach Dienstags mal vorbeischauen.
Wir würden uns freuen.

Viele Grüße euer Karlheinz

Volle Werkstatt + Wanderungsplanung

Überraschungsbesuche und großes Interesse am HGV-Gruppenabend ergaben am DI 24.05.16 wieder einmal eine volle Werkstatt.
Nach der Jugendgruppe (19-20 Uhr) füllte sich schlagartig die Werkstatt.
Selbst alle Stühle reichten nicht mehr aus und so mußten einige doch tatsächlich stehen. Das förderte jedoch umso mehr die Interaktivität mit anderen HGV’lern zum Erfahrungsaustausch.
Und welch eine Überraschung: Da standen auf einmal unsere „Älpler“ mit über 120 km einfacher Anfahrtsstrecke auf der Matte und hatten auch einige Neukonstruktionen zur Durchsprache dabei. Stefan hat unsere Billy Boy (40 mm) auf alle HGV-Rohrdurchmesser (55, 25, 18 mm) umgerechnet und teilweise schon gebaut. So ist die 55 er Billy fast schon flugbereit. Auch eine noch größere Billy (Ø ca. 80 mm) ist mit 3 Motoren ausgerüsten in der Endphase des Baus. Viele Tipps wurden ausgetauscht, und auch gleich in die Praxis umgesetzt (Bohren, schleifen, leimen usw.).
Aber auch Matthias mit über 70 km einfacher Anfahrt war präsent, wie jede 2. Woche.

Alfred hat einige Vorschläge für Aktionen beigesteuert. So ist auch gleich eine Wanderung dabei rausgekommen.
So trifft sich die HGV am SO 12.06.16 um 11:00 Uhr an der neuen Kelter in Horrheim zum Weinblütenfest mit Weinverkostung und kleiner Rundwanderung durch die schönen Weinberge in Horrheim. Die Wanderung ist nur 5 km lang und ist durch 6 Stationen mit Möglichkeiten zur Weinprobe und kleinen Snacks bestückt – Kleiner Hinweis an dieser Stelle:  Ein normaler Mensch schafft es nicht alle Weine zu probieren – es sind einfach zu viele. Wer hierzu noch nähere Informationen benötigt sollte sich einfach bei mir melden, oder im Internet schauen : http://www.horrheimer-weingaertner.de/veranstaltungen/

Steffen ist wieder etwas weitergekommen bei seiner aktuellen Neukonstruktion und machte sich am Oberflächenfinish der Styro-Spitze zu schaffen. Auch das Rumpfrohr erhielt eine Verstärkung. Felix war fleißig mit seiner Konstruktion der „Universum“ am Gange und mußte doch tatsächlich das Rumpfrohr wieder von Heck trennen, korrigieren und neu ankleben. KH versuchte sich an seiner Neukonstruktion, ließ sich jedoch von vielen interessanten Gesprächen von seinem selbst gesteckten Ziel ablenken. Wolfgang und Richard hatten jede Menge zu tun am 3D-Drucker und auch die vielen anderen Besucher und Besucherinnen waren tief in interessante Diskussionen verstrickt. Es war wieder einmal herrlich. So macht die wöchentliche Gemeinschaft am meisten Spaß.

Startsonntag 10.04.2016

Manchmal etwas windig, jedoch ohne Sturm und Regen mit sogar meist Sonnenschein trafen sich am SO 10.04.16 doch recht zahlreiche Raketenbegeisterte am Vaihinger Stromberg-Gymnasium. Nachdem das Startfeld bekanntgegeben war, gings auch schon mit wenigen Autos los. Aufbau der Prep-Station und Rampen etwas gegen den Wind ausgerichtet – schließlich wollte man ja nicht so weit laufen. Viele Modelle, darunter auch einige Erststarts, waren dabei, präpariert und zur Startrampe gebracht. 5-4-3-2-1-START – damit hoben die Raketen ab. Alle Raketen wurden nach Ihrem erfolgreichen Start geborgen und z.T. mehrmals gestartet. Neuigkeiten waren auch vertreten (Modell mit Sonnenpaddeln anstatt Flossen (Alexey), Superkurzes Modell mit Auswurf des Motorkorbes anstatt Spitze (Felix-Rocket-Teens), Fliegender Bleistift, Asgard 2, 3er Bündelung und vieles mehr). Aber auch altbewährte Modelle wurden gestartet. Auch Richard hatte ein schnelles Modell dabei – war beeindruckend. Ich habe 24 Starts gezählt – es können aber auch ein paar mehr gewesen sein. Alles in allem ein sehr erfolgreicher Flugtag der allen Beteiligten großen Spass gemacht hat. Schade für die, welche keine Zeit gehabt haben – aber die nächste Möglichkeit Modelle in der Gruppe starten zu können kommt bestimmt.
Aber auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Ein mitgebracher  Kuchen mundete sehr – Vielen Dank.
Hier noch ein paar Bilder :

Die Messe „Faszination Modelltech 2016 in Sinsheim“ ist geschafft.

Eine kleine Messe-Nachlese „Sinsheim 2016 (18. – 20.03.16)“

Nach 3 Tagen Messe in Sinsheim haben beim Abschlussessen am Sonntagabend die meisten der Helfer bei uns in Vaihingen ein eindeutiges  Resümee:
Die Messe war wieder einmal – Abwechslungsreich, interessant und spaßig.

Als am Freitag der Tag bei der Bastelnachfrage relativ ruhig war (Außer Schüler-Projekttag), konnten wir sehr viel fachspezifisches über unsere Raketen an den Mann/Frau bringen.
Außerdem konnten die Helfer auch mal die Messe genießen . Es waren tolle Events geboten. Flugzeuge, Bagger, Raupen, Autorennen, Flugshows, …. und vieles mehr faszinierte die HGV-Mitglieder.

Etwas neues hat es auch gegeben: So wurden wir von der Messeleitung angefragt, ob wir uns vorstellen könnten auf der Messebühne einen kleinen Vortrag zum Thema Modellraketen zu halten. Das habe ich natürlich gerne gemacht und aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit noch den Freitagvormittag genutzt um eine kleine ppt-Präsentation vorzubereiten. Diese ist sogar sehr gut angekommen, so dass wir bereits für Friedrichshafen vorgemerkt wurden erneut Vorträge zu halten.

Samstag und Sonntag war der Basteltisch wie gewohnt gut besucht.
So hatten sich am Sonntag sogar kurz nach Messebeginn die ersten Bastler eingefunden. Entsprechend waren wir bis kurz nach Messeende immer sehr gefragt.
Ein Beispiel möchte ich gerne sprechend für viele Feedbacks hier mal aufzeigen:
Eine Familie aus dem Raum München hat uns gestanden, dass sie speziell nach Sinsheim gekommen sind, um mit uns eine Rakete zu basteln.
Diese Familie kennt uns schon vom letzten Jahr, und/oder von Friedrichshafen, und war von den Raketen und unserer Mannschaft begeistert.
Dies ist ein ganz tolles Lob an unsere HGV-Mitglieder und unsere Arbeit.
Solche Aussagen hören wir immer wieder und zeigt sich auch darin, dass manche Raketenbastler schon das eine oder andere Modell von uns gebastelt haben, und als „Wiederholungstäter“ gerne zur Messe wiederkommen.

Das spornt an und lässt uns trotz des immensen Aufwandes weitermachen.
Hier müssen wir auch dem Messeveranstalter danken, dass wir uns immer wieder aufs neue in Sinsheim und Friedrichshafen präsentieren dürfen.
Überhaut macht es immer viel Spaß Kids, Jugendlichen und auch den Erwachsenen unser Hobby näher zu bringen.

Auch deshalb nochmals herzlichen Dank an die zahlreichen Mithelfer,
aber auch an alle HGV-Mitglieder für ihre Unterstützung.
Viele Grüße aus Vaihingen
Karlheinz

Heute Abend Weihnachtsfeier ’15

Heute abend (SA 28.11.15) findet unsere Weihnachtsfeier 2015 statt. Der große Saal wird voll. Es haben sich so viele wie noch nie angemeldet. Kurze Rede von Karlheinz, Präsentation eines Jahresrückblicks, Steffens Schlauchbraten und Schrottwichteln sollen einen unterhaltsamen Abend gewährleisten. Als „Bonbon“ wird Miles noch seinen neuesten Film vom Sommerfest präsentieren. Aufbau offiziell ab 17:00 Uhr, jedoch sind Steffen und KH bereits ab 15:30 Uhr da (Braten in Röhre schieben).
Wir freuen uns alle auf einen gemütlichen Abend.

Jugendgruppe „Rocket-Teens“ sehr gut besucht

In der Gruppe macht das Konstruieren, Basteln anmalen und das gemeinsame Starten am meisten Spass

In der Gruppe macht das Konstruieren, Basteln anmalen und das gemeinsame Starten am meisten Spass

Derzeit ist die Maximalgrenze der Jugendgruppe erreicht (vorausgesetzt es sind alle da).
Mit 7 Kids in der Werkstatt ist allerhand geboten. Da werden Flossen ausgeschnitten, dort Spitzen gedreht. Da drüben wird ein neuer Fallschirm gebaut und hier ist man an der Konstruktion einer neuen Modellrakete. Natürlich darf das farbige Design auch nicht aus den Augen verloren werden. Die erfahreren Kids unterstützen neben den Gruppenleitern Steffen und Karlheinz die neueren Gruppenmitglieder. Alles geht Hand in Hand, und wie am SO 15.11. zu sehen war, sind alle Modelle nicht nur flugtauglich, sondern jetzt auch im Starkwind erprobt.

Startsonntag bei Herbststurm am SO 15.11.15

Bei bestem „Drachen-Wetter“ traf sich die Jugendgruppe „Rocket-Teens“ Sonntag morgens um 10:00 Uhr, um gemeinsam ihre neu gebauten und auch die etwas älteren Modelle fliegen zu lassen.
Was keiner zu hoffen glaubte: Alle Modelle wurden wiedergefunden. Zwar trieben die meisten aufgrund des sehr starken Windes recht weit ab, doch konnten alle Modelle ihre Flugtauglichkeit auch bei außergewöhnlichen Windverhältnissen unter Beweis stellen. Lediglich die „Joghurt-Becher-Rakete“ von Sven ist für diese Windverhältnisse eher nicht geeignet.
Spass hatten alle und so traute sich doch der eine oder andere sein Modell etwas höher fliegen zu lassen -Libelle auf C- => Das erforderte dann auch trotz „Rumpfteiler-Bergungssystem“ einen sehr, sehr langen Fußmarsch und eine etwas ausgiebigere Suche. Aber: Rakete gefunden und wieder Einsatzbereit – PRIMA.
Einige Flossen waren aufgrund des starken Windes bei der Landung abgebrochen, weshalb wir bei der nächsten Gruppenstunde nochmal eingehend das Thema „Kleben“ auf den Plan nehmen.
Nach 2 Stunden waren dann auch alle Raketen gestartet und alle waren happy.
Als nächstes werden wir unsere Raketenautos wieder einmal testen. Die Verbesserungen sind ja in den Modellen umgesetzt worden, so daß nun alle hoffen, daß es keine Überschläge und auch eine bessere Geradeausfahrt geben wird. Ich werde wieder berichten.
Ansonsten noch erfolgreiche Raketenstarts – eurer Karlheinz

Rocket-Teens SO 15.11.15

Rocket-Teens SO 15.11.15

Weihnachtsfeier 2015

Auch in diesem Jahr möchten wir unseren Jahresabschluß mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier feiern.
Dazu möchte ich alle HGV-Mitglieder, die Jugendgruppe und die jeweiligen Familienangehörige recht herzlich einladen.
Eine Anmeldung ist erforderlich !!!
Weihnachtsmann8

DATUM:  SA 28.11.2015
17:00 Aufbau – Zahlreiche Helfer erwünscht
18:00 Beginn
??:?? Offenes Ende
Zum Essen gibt es wieder den erfolgreichen Schlauchbraten mit Kartoffelsalat.
Wer zur Bereicherung etwas beitragen möchte, sollte dies einfach zur Weihnachtsfeier mitbringen. Eine kurze Abstimmung kann nicht schaden, sonst haben wir dann 5 Nudelsalate.
Aber wir haben auch was neues vor: „SCHROTTWICHTELN
Hierzu bringt jeder ein Geschenk in Zeitungspapier eingepackt mit, welches er nicht mehr braucht, aber noch i.O. / verwendbar ist.
Dieses Geschenk wird dann in mehreren Spielrunden einen neuen Besitzer erhalten.
HGV - SchrottwichtelnIch freue mich auf einen gemütlichen Abend mit zahlreichen Gästen.
Karlheinz